Fritz Thyssen Stiftung Journal Ein Erbe für die Wissenschaft

Ein Erbe für die Wissenschaft

Amélie Thyssen, die reichste Frau in Westdeutschland, stiftete 1960 überraschend die Hälfte ihres industriellen Vermögens: Mit ihrer Tochter Anita errichtete sie die erste große private Stiftung zur Wissenschaftsförderung in der Bundesrepublik.

Prof. Hans Günter Hockerts erschließt mit seiner 2018 im Verlag Ferdinand Schöningh erschienenen Publikation die familien- und unternehmensgeschichtlichen Zusammenhänge sowie die Medienresonanz dieser ungewöhnlichen Transaktion.

Anlässlich des aller zwei Jahre stattfindenden Herbstfests der durch die Stiftung geförderten Nachwuchswissenschaftler hielt Prof. Hockerts am 11. Oktober 2018 einen informativen und kurzweiligen Vortrag über die Gründungsgeschichte: „Wie die Fritz Thyssen Stiftung entstand und Profil gewann“.

Prof. Hans Günter Hockerts zur Gründungsgeschichte der Stiftung, Vortrag am 11. Oktober 2018, Amélie Thyssen Auditorium - Kurzfassung